Törggelen

Der Begriff Törggelen stammt von Torggl ab, dem Raum, in dem die Weinpresse stand und in dem früher das Törggelen stattfand.


Das Törggelen entstammt dem alten Brauch der Weinbauern, zwischen Anfang Oktober und dem Beginn der Adventzeit, den jungen Wein zu verkosten.


Dieser „neue“ Wein wird zusammen mit Gerstensuppe, Schweinsbraten, Selchfleisch, Würstel, Kraut und Knödel aufgetischt. Süße Krapfen und Kastanien bilden den krönenden Abschluss.